Studienlage Adipositas

In Deutschland haben nach der KIGGS-Studie (2003 – 2009) des Robert-Koch-Instituts 15 Prozent  der Kinder und Jugendlichen zwischen 3 und 17 Jahren Übergewicht. Bestimmt wird das Übergewicht anhand des Body-Mass-Index und der sogenannten Perzentilen-Kurven für Kinder und Jugendliche. In Deutschland leben rund 1,9 Millionen übergewichtige Kinder und Jugendliche. Verglichen mit den Referenzwerten von 1985 bis 1999 liegt ein Anstieg um 50 Prozent vor.

Rund 6 Prozent der Kinder und Jugendlichen sind adipös. Das bedeutet, dass rund 800.000 der 1,9 Millionen Mädchen und Jungen krankhaft übergewichtig oder adipös sind. Der Anteil adipöser Kinder und Jugendliche hat sich im Vergleich zu den Referenzwerten von 1985 bis 1999 verdoppelt. Der Anteil der übergewichtigen Kinder steigt mit dem Alter: Während 9 Prozent der 3- bis 6-Jährigen zu viel Gewicht haben, sind es bei den 7- bis 10-Jährigen bereits 15 Prozent und bei den 14- bis 17-Jährigen 17 Prozent.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.kiggs-studie.de.

Aktuelle Forschungsprojekte zum Thema „Adipositas bei Kindern“, die vom Bundesministerium Bildung und Forschung gefördert werden, laufen derzeit beim integrierten Forschungs- und Behandlungszentrum (IFB) Adipositas Erkrankungen, dem gemeinsamen Zentrum des Universitätsklinikums Leipzig und der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig.

Einen Überblick über die Forschungsprojekte finden Sie hier:

http://ifb-adipositas.de/forschung/forschungsprojekte/adipositas-bei-kindern